Vögel Lexikon alle Vogelarten A-Z

Home


Safranammer

Informationen zur Vogelart

Safranammer Familie / Ordnung / Unterordnung:
Ammern (Emberizidae) / Sperlingsvögel (Passeriformes) / Sperlingsvögel (Passeriformes)

Lateinischer Name:
Sicalis flaveola

Beschreibung:

Die Safranammer-Männchen erkennt man an ihrem gelben Gefieder mit dunkleren Flügeln und einer dunkleren Schwanzspitze, sowie an der orangefarbenen Stirn. Das Weibchen hat eine blassere Farbe oder ist graubraun oberseits und unterseits weißlich mit einem gelben Brustband.

Man findet die Safranammer in Südamerika, in Teilen Mittelamerikas und der Karibik. Sie lebt überwiegend in der Savanne.

Die Safranammer übernimmt zum Brüten entweder ein aufgegebenes Nest oder brütet in Baumhöhlen oder in Dachstühlen von Häusern. Etwa 3 bis 5 Eier werden vom Weibchen ca. 2 Wochen bebrütet.

Die Safranammer ernährt sich hauptsächlich von Samen, die sie in Scharen mit Artgenossen am Boden suchen.

Werbung


Katzenrassen
Hunderassen
Pferderassen
Fischarten

(c) 2006 by lexikon-voegel.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum