Vögel Lexikon alle Vogelarten A-Z

Home


Zwergschwan

Informationen zur Vogelart

Zwergschwan Familie / Ordnung / Unterordnung:
Enten (Anatidae) / Entenvögel (Anseriformes) / Schwäne (Cygnus)

Lateinischer Name:
Cygnus bewickii

Beschreibung:

Zwergschwäne findet man in Europa und Asien. Sein Brutgebiet liegt im nördlichen Russland. In der Herbstzeit zieht diese Vorgelart über das Weiße Meer und die Ostsee nach Süden. Die Nordseeküste, das Kaspischen Meer, der Aralsee, Ostasien, England und Irland sind Gebiete, wo sie überwintern.

Der Zwergschwan erreicht eine Länge von 115 - 140 Zentimetern und ein Gewicht von 3,5 - 8 Kilogramm. Er hat ein komplett weißes Gefieder. Die Beine des Zwergschwans sind schwarz. Die Schnabelbasis ist gelb. Ansonsten in der Schnabel im vorderen Bereich ebenfalls schwarz.Unter den europäischen Schwänen ist er der kleinste seiner Art. Die Kopfform ist rundlicher als beim Singschwan, dem er sehr ähnelt. Der Hals wird aufrecht getragen, woran man den Zwergschwan gut erkennen kann.

Ihre Nahrung besteht aus Wasserpflanzen, Gräsern, Feldfrüchten, Getreidekörner und Insekten. Mit der Brut beginnen sie erstmals in einem Alter von 5-6 Jahren. Zwergschwäne sind monogam. In ihrem Nest, dass meist auf erhöhtem Gelände gebaut wird, legen sie 4-6 Eier ab, die innerhalb eines Monates ausgebrütet werden. Nach etwa sieben bis zehn Wochen können die Jungen Vögel fliegen.

Werbung


Katzenrassen
Hunderassen
Pferderassen
Fischarten

(c) 2006 by lexikon-voegel.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum